Aktuelles von und mit Rolf Verres

 


 



Aktuelles
von und mit Rolf Verres


Auch seit meiner Emeritierung habe ich einen ziemlich vollen Terminkalender. Auf dieser Homepage möchte ich nur einige exemplarische Infos über diverse aktuelle Aktivitäten geben.


  • Der Film über den australischen Pianisten David Helfgott „Hello I am David“, an dem ich mitgewirkt habe, ist inzwischen auch bei Netflix abrufbar, ansonsten auch als DVD erhältlich (www.helloiamdavid.de)

  • Am Mittwoch 14. März 2018 halte ich um 19 Uhr einen Vortrag bei der Eröffnung der Fotoausstellung „Menschen - Fotokunst aus der Sammlung Braus“ im Kurpfälzischen Museum Heidelberg und spiele dabei auch auf dem historischen Mand-Olbrich-Flügel des Kurpfälzischen Museums. Der Braus/Umschau-Verlag hatte 1999 meinen Bildband „Paradies“ publiziert und gemeinsam mit dem damaligen Zentrum für interkulturelle Psychologie mein gleichnamiges interkulturelles Projekt im Heidelberger Schloss ermöglicht. Die aktuelle Ausstellung von Günter Braus umfasst 160 Originale aus der internationalen künstlerischen Fotografie (www.museum-heidelberg.de).

    Zu dieser Ausstellung wird es u.a. am Mittwoch 18. April um 19 Uhr ein Podiumsgespräch mit mir, Günter Braus und Prof Frieder Hepp geben zum Thema „Identifikation oder Abgrenzung? Wie Bilder von anderen unser eigenes Selbstbild beeinflussen“. Ebenfalls im Kurpfälzischen Museum Heidelberg.

  • Am Freitag 16. März 2018 bin ich mit einem Vortrag und einem musikalischen Beitrag am Konzertflügel an einer öffentlichen Tagung im Volkshaus Zürich über „Die Kraft der Liebe und der Paarbeziehung in der zweiten Lebenshälfte“ beteiligt.
    Flyer: Kraft der Liebe [PDF]

  • Am Samstag 24. März um 15.15 Vortrag „Musik und Bewusstsein - Vom Klang der Seele“ beim Symposium „Alles Kopfsache“ der Studienstiftung des deutschen Volkes in der Uni Mannheim. Info: mikail.oeztuerk[at]gmail.com.


    Symposium Alles Kopfsache


  • Am Samstag 5.Mai 2018 gibt es von 17 bis 19.30 in der Alten Aula der Universität Heidelberg eine akademische Feier anläßlich meines 70. Geburtstages mit dem Titel „Liebe, Musik und Lebenskunst“ mit Vorträgen von Prof. Dr. Andreas Kruse, Prof. Beate Ditzen und mir. Abschliessend werde ich eigene Musik am neuen Steinway D - Konzertflügel darbieten. Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenlos - bitte weitersagen!

    Einladung 70. Geburtstag [PDF]

    Dazu passend wird in der Mai-Ausgabe von Psychologie heute ein ausführliches Interview mit mir veröffentlicht mit der Überschrift „Ein High-Gefühl ist noch keine nachhaltige Bewusstseinserweiterung“. Ein von mir beigegebenes umfassendes Literaturverzeichnis dazu wird die Zeitschrift im Mai auf ihrer homepage www.psychologie-heute.de zur Verfügung stellen.




Zur Drogenforschung sind Publikationen mit meiner Mitwirkung erschienen:



  • Am Mittwoch 27.Juni 2018 gebe ich abends ein Klavierkonzert im Augustinum Meersburg,

  • und am Montag 23. Juli 2018 wirke ich um 18 Uhr mit einem musikalischen Beitrag an einer Charity-Veranstaltung der Stiftung Thoraxklinik Heidelberg mit. Info: michael.ehmann[at]med.uni-heidelberg.de.

  • Am Freitag 28. September 2018 halte ich einen Vortrag mit eigener Musik beim Symposium anläßlich des 80. Geburtstages von Prof. Dr. Hermann Lang in der Würzburger Residenz.

  • Der Trägerverein des Heidelberger Zimmertheaters hat mich zum Vorsitzenden gewählt.

  • Meine früheren Mitarbeiter Dr. Henrik Jungaberle und Max von Heyden setzen unsere in Heidelberg begonnene Arbeit zum Gebrauch und Missbrauch psychoaktiver Substanzen (RISA, Rebound) in Berlin fort und haben dort eine „Finder-Akademie“ und eine „Mind Foundation“ gegründet, an der ich als wissenschaftlicher Beirat mitwirke (www.mind-foundation.org). Gemeinsam mit Tomislav Majic haben sie 2018 ein exzellentes „Handbuch Psychoaktive Substanzen“ herausgegeben (Springer Reference Psychologie).




  • Termine-Archiv:

  • Vorträge und Tagungen (DOC)

    Konzerte/Musikalische Auftritte (DOC)



  • Veranstaltungen des Fördervereins Zukunftsmusik:

    Förderverein Zukunftsmusik..

  •